Was mit Internet...

Vor zehn Jahren war´s einfach, wenn auch nur für den Dienstleister. Gewerbliche Kunden, die irgendwas mit Internet machen wollten, meinten damit in aller Regel eine statische Website, um ihr Unternehmen und ihr Produktportfolio zu präsentieren. Man sprach von Web-Visitenkarten.


Auch heutzutage gibt es natürlich noch viele Unternehmer, die für sich der Auffassung sind, eine solche Web-Visitenkarte würde reichen. Das mag zutreffend, kann jedoch auch falsch sein. Die Beurteilung kann sachgerecht nur auf der Basis einer Marketingbetrachtung erfolgen. Jedenfalls ist es wichtig, die eigene Internetpräsenz auf den Kundenhorizont auszurichten. Dabei können ganz unterschiedliche Konzepte erforderlich werden...



Statische Website

Die Kommunikation mit Ihren Kunden findet hauptsächlich offline statt? Sie streben keine Ausweitung der Umsätze an? Sie wollen im Grunde nur ins Netz, weil man da eben drin sein muss? Ihre Leistungen sind stark kundenorientiert und sie wollen auch gar nicht viel von sich preisgeben? Dann mag für Sie eine statische Website mit einem halben Dutzend Einzelseiten ausreichen. Bei einer solchen Website kommt es auf kurze, professionelle Texte und ein sachlich-modernes Design an.


Dynamische Website

Sie haben viel zu sagen, möglichst noch in mehreren Sprachen? Sie möchten viel präsentieren, möglichst noch tagesaktuell? Sie verfügen aber nicht über Personal mit Kenntnissen in HTML, während Sie schon glauben, dass Ihre Leute ganz gute Texte schreiben und Fotos machen können? Außerdem möchten Sie, dass Ihre Website schnell an Inhalten wächst und dabei auch im Layout flexibel bleibt?


Dann benötigen Sie eine Lösung auf der Basis eines Redaktionssystems, wie zB Drupal oder Contenido. Die Software ist kostenfrei verfügbar, Kosten entstehen nur durch die Einrichtung und das Design.


Sie wollen es noch individueller? Sie haben Datenbanken, die online verfügbar sein müssen? Wir programmieren in ASP und PHP auch Ihre individuellsten Anforderungen.

Web 2.0 - Blogs, Communities, Foren

In den letzten drei Jahren haben sich Internetanwendungen durchgesetzt, die den Besucher sehr stark in den Fokus nehmen und ihm erlauben, in Teilen an den Inhalten eines Auftritts mitzuwirken.


Diese neuen Formen der Webpräsenz ermöglichen eine sehr enge und direkte Kundenkommunikation, bergen jedoch auch nicht zu unterschätzende Risiken.


Lassen Sie uns gemeinsam überlegen, ob und inwieweit für Ihr Unternehmen Anwendungen aus dem sogenannten Web 2.0 sinnvoll sein können.


Web 2.0 lässt sich natürlich hervorragend mit dynamischen Websites koppeln und bildet insofern eher eine Erweiterung, denn eine eigenständige Lösung. Auch auf unserer Website finden Sie ergänzend ein Blog. Außerdem basiert m3online.de komplett auf dem an sich für den reinen Blogbetrieb entwickelten CMS (Redaktionssystem) Wordpress. Auch Wordpress ist kostenfrei verfügbare Software, die nur im Rahmen ihrer Anpassung und dem äußeren Erscheinungsbild der damit betriebenen Website Kosten verursacht. Zusätzlich sind für Wordpress Unmengen an sogenannten Plugins erhältlich, die die Basisfunktionalität nahezu unbegrenzt erweitern können.


Beispiele unserer Webprojekte finden Sie hier >>